Info über Ramlingen/Ehlershausen


Bis 1974 war das heute ca. 550 Einwohner zählende Ramlingen eine eigenständige Gemeinde.
Im Zuge der Gemeindegebietsreform wurde es ab 1.04.1974 zur Stadt Burgdorf eingegliedert alsOrtsteil mit eigenem Ortsrat und Ortsbürgermeister.
Gemeinsam mit dem größeren Nachbarort Ehlershausen bildet es heute den Burgdorfer Stadtteil Ramlingen-Ehlershausen.

Ehlershausen

Der flächen- und zahlenmäßig größte Ortsteil Burgdorfs liegt nördlich an der Bundestrasse 3, die von Hannover
kommend über Celle nach Norden führt.
Ehlershausen liegt inmitten von heimischen Kieferwäldern und ist 1816 von dem Chausseewärter
Heinrich Friedrich Ehlers gegründet worden.
Ehlers, der aus Schillerslage stammte, baute an dem Ort eine Postkutschenstation.
Sein Sohn Carl Ehlers erweiterte die Station 1830 zu einer Schankwirtschaft. Nachdem Ehlers über viele Jahre die Pionierarbeit geleistet hatte folgte 1827 der zweite Ansiedler, der Chausseewärter Johann Heinrich Köneke aus Ramlingen.
1833 siedelte der dritte "Anbauer": Johann Heinrich Voltmer.
Noch im gleichen Jahr kamen die Hofstellen Hennigs und Lehnhof dazu. Am 29. Juli 1831 verlieh die Landdrostei in Lüneburg der Siedlung den offiziellen Namen "Ehlershausen". Sie hielt damit die Erinnerung an den Gründer für künftige Zeiten fest.
Ehlershausen wurde zum richtigen Dorf, 26 Einwohner wies die Volkszählung vom 30. Juni 1836 aus.
Heute präsentiert sich Ehlershausen mit ca. 3200 Einwohnern von weitem bereits durch seinen 50m hohen Kirchturm der evangelische Martin Luther Kirche die mitten im Dorf an dem innerörtlichen Laubwald der "Grünen Lunge" liegt.
Durchreisende wähnen, dass sich der Ort längs der lang gestreckten Ramlinger Straße befindet, doch weit gefehlt.
Der größte Teil des Ortes befindet sich in dem Waldgebiet zwischen der Ramlinger Straße und dem Heideweg, welcher an das Moor im Norden grenzt.


http://www.staedte-verlag.de/stadtplaene/stadt-stadtseite.php4?plz=31303


Klick auf die kleinen Bilder drauf und schon werden sie größer.

Der Landgasthof *Voltmer* wo einige Berliner übernachtet haben/moderiertes wohnen einiger Berliner

 

Wanderpokal am 19.08.2006

Gruppenfoto
DrMaik - Pokal - Andre
Siegermannschaft
Torschützenkönig
bester Torwart

Bilder vom Treffen
Berlin



Güstrow



Leipzig



Hannover 1



Hannover 2




OFM - FUMP - PARTY



Spielplan

 

Der etwas andere Spielbericht
der etwas andere Erfahrungsbericht zum 2.Wanderpokal-Turnier
in Hannover/Ehlershausen
(wird auch als "Die Invasion des Westens" in die OFM-Geschichte eingehen):

Kapitel 1 - Die Invasion
Am Vorabend des Turniers, Freitag, den 18.09.2006, besorge einen Leihwagen von meiner Schwägerin. Eigentlich wollten die Berliner ja mit der Bahn anreisen...aber es kam mal wieder anders. Gegen 22 Uhr bin ich wieder in meiner Heimatstadt. Schlau wie ich bin, möchte ich noch tanken. Aber nein, Tanke hat zu. Also muss ich am nächsten Morgen etwas früher aufstehen. Der Wekcer wird auf 4:50h gestellt, aber um 4:30h bin ich schon wach. Also wird dann wie immer erst einmal der Rechner gestartet udn anschlissend die HP besucht, welche ich immer besuche: www.onlinefussballmanager.de. Und was sehe ich? Einen Sieg meiner Mannschaft...yeeehhhaaa...Hannover kann kommen.
5:30h mache ich mich auf dem Weg zur Tankstelle. Vorher wurde natürlich noch die Tasche gepackt und ein Eintrag im Forum hinterlassen. Nach wenigen Minuten bin ich an der Tanke. Aber neee...Tanke hat zu....immer noch. Also gewendet und quer durch die Spreewaldmetropole zu einen anderen Tanke. Yeeehhaaaa....die auf...24h. Also rangefahren, Tankdeckel auf und Rüssel in den Tankstutzen...*blop* *blop*...nix passiert. Häh? Nochmal versucht...wieder nix. Ich rein in die Tanke und der Tante gesagt, dass da was nicht stimmt. "Sie müssen da schon raufdrücken!" Ach nee...*grummel*... ich wieder zum Auto und nochmal versucht...nix! Dann kam die Tante guckt und macht und meinte ich müsste den Rüssel schräg halten,"wegen der Gase". Nee, nee...also sowas... Naja, nun kam Sprit in den Tank und Gefährt war durstig...sehr durstig. Egal.
Ich dann weiter, ab auf die Autobahn Richtung Hauptstadt. Dort sammelte ich dann BVB-Fan, Tavaron, Tazdevil und Bruder ein. Treffzeit sollte ca. 6:45-7:00 Uhr sein. Und wann kamen sie? 7:01h! Ein Skandal! Aber nunja...Scheibi ist ja nicht so und hat sie mitgenommen. Kurz hinter Magdeburg gab es die einzige Pause. Der CD-Player verweigerte den Dienst...aber immerhin wollte er die Nationalhymne abspielen...also die der DDR! Wir lagen ser gut in der Zeit und kalkulierten eine Ankuftzeit von 10h. 10:15 trafenw ir dann auch am Ort des Geschehens ein. Ein Fahrfehler verlangte, dass wir durch Burgdorf mussten und dann durch Otze. Otze...ein merkwürdiger Name für einen Ort...naja...Westdeutschland...da ist alles ein wenig anders! Mussten wir schon auf der Landstraße feststellen: Große Schilder mit "70", aber nee...die Einheimischen sagen sich: "Da steht 70, also muss ich 50 fahren!" Nee, nee...
Kaum angekommen und ausgeladen, kam auch schon mein alter Bundeswehrfreund Jaycid entgegen
. Voll beladen, mit Klamotten und Trinkbaren! Kein Platz für die Güstrower Spieler. Ich also nochmal los, zusammen mit Jaycid, und die Güstower abgeholt. FDabei mussten wir durch den tiefsten Dschungel...eine 30iger Zone. Wir natürlich nicht mit 30 dadurch, sonder mit 20km/h mehr, da diese und auf der LAndstraße verwehr wurden. Schliesslich wurden wir mit Handzeichen von den Ureinwohnern darauf aufmerksam gemacht (zeigt 3 Finger), dass nur 30 erlaubt ist. Jaycid antwortete dann in seiner Gebärdensprache (5 Finger), dass er 50 fährt und nicht 30. Also nee...Hannover...da kannst Du was erleben.
Naja..wir haben die Güstrower auch gleich eingesammelt und ab zum Sportplatz. Hannoveraner & Co. waren schon dabei, alles aufzubauen. Also alles, was ein OFM-Fan braucht: Zapfanlage, Grill, Musik...und junge "Bardamen". Es ist festzuhalten, dass Hannover während des Wochenendes fest in der Hand der Ossis war! Ca. 80% der Manager kam aus der ehemaligen DDR. So die komplette Güstrower Mannschaft auch das komplette Berliner Team. Man munkelt schon, dass Berlin demnächst nicht als "Team Berlin" antritt, sondern als "Team Ost-Berlin". Natürlich musste ich auch noch meine Unterkuft begutachten. Dazu sind wir nach Ramlingen gefahren, dass war kurz nach der Ankuft. Es war der Landgasthof Voltmer oder so ähnlich. Naja..hat Mucki organisiert. War sehr nett dort. An dieser Stelle auch nochmal vielen Dank für die Reservierung, Mucki Ich betrat dann den Gasthof und mir kamen gleich Patty, Mareike, Moonshade und Ufuckedup mit dem Auto entegegen. Patty, der Fahrer, hat sich so vor meinem Anblick erschrocken, dass er ersteinmal den Rückwärtsgang einlegen musste... Hatten wir uns so lange nicht mehr gesehen?



Kapitel 2 - Die Schlacht um Mittelerde..ähm..in Mitteldeutschland
Bei bestem Fussballwetter begann um 12 Uhr das Turnier der Tuniere. Als erstes Spiel gab es gleich den Klassiker schlechthin: Güstrow gegen Berlin. Das erstes Tor des Turniers erzielte "der alte Mann", auch als "Patty" bekannt. Berlin ging somit 1:0 in Führung. Das packende, von beiden Seiten kämpferisch starke Spiel, endete 2:2. Neben Güstrow und Berlin traten auch noch 2 Teams aus Hannover und das Leipziger Team an. Schnell wurde klar, dass Hannover I, Sieger in Güstrow, wieder der Favorit sein würde. Berlin war sicherlich die Überraschungsmannschaft. In der Hinrunde musste man nur gegen Hannover I eine Niederlagen hinnehmen. Güstrow war sehr enttäuschend. Der Mit-Favorit fand nicht so recht ins Turnier. Es sah so aus, als ob Berlin den 2. Platz belegen könnte. Es spielte sich aber die Routine von Güstrow aus, so dass sie noch, dank des Einbruches von Berlin in den Rückspielen, den 2. Platz belegen konnten. Berlin machte ein sehr guten 3. Platz ein steigerte sich enorm gegen Güstrow. Das gute eRgebnis ist bestimmt auch der Teamgröße 10 Spielern zu danken, so dass man kräftig wechseln konnte. Leipzig, verstärkt durch weibliche Hormone in Person von Rhea und Lady Mary machten auch einen guten 4. Platz. Platz 5 ging an Hannover II, welches durch Kids aus der Umgebung auf gefüllt wurden, da einige Manager einfach nicht erschienen sind. Die Boys und Girls hatten ganz gut was drauf ein besiegten im Rückspiel Berlin sogar mit 3:2. - Repekt. Am Ende schafften sie immerhin 6 Punkte.
Das eigentliche Turnier endete gegen 18:30h. Es gab eine hochoffizielle Siegerehrung, welche durch DrMaik(!) und Hannoveraner durchgeführet wurde. Die Kids bekamen kleine Geschenke als Dankeschön fürs Mitmachen. Bester Torwart, wie in Güstrow, wurde wieder Tavaron. Bester Torschütze mit 16 Toren, wie in Güstrow, wurde wieder Zappa. Und bestes Team, als Platz 1, wurde wieder Hannover I, wie in Güstrow. Das Turnier war äußerst fair und neben dem Spiel fand dann das "OFM-Kaffeekränzchen statt. Diese wurde von Muckihausen und Ufuckedup angeführt. Sehr gut zu erkennen war das "Kränzchen" am Schild, welches Patyt aufstellte. Die Runde wurde später dann noch von der verletzten Mary (Blase am Fuß, eine Runde Mitleid ), DrMaik und Geldkrise ergänzt.Nicht zu vergessen der Manager von Fortuna Celle.
Zu späterer Stunde wurde aus dem Schild "OFM-Kaffekränzchen" das Schild "Fumplinge". Die Güstrower meinten jedoch, dass es nicht "fump" heisst, sondern "plop". Das wird wieder Diskussionen geben...
Nun wurde richtig zugeschlagen, das Tunier war vorbei und man konnte sich den alkoholischen Getränken hingeben. Bratwurst, Steaks und Kuchen waren auch noch da. Man musste also nicht verhungern. Es war wohl 22 oder 23 Uhr, als der Alkoholspiegel nicht nur messbar, sondern nun auch optisch bemerkbar wurde. Da wurde doch ein Foto von Rhea und Lady Mary in Hauptrolle gemacht? Hat das wer? *sabber* DrMaik veröffentlichte in seinem Rausch sämtliche Einzelheiten seiner Routine (oder doch nicht?) und die Bar-Zwillinge waren keine 15, sondern 21. Das hätten sie lieber nicht sagen sollen. Plötzlich wurden ca. 10 Manager ganz spitz...also...ähm...bekamen spitze Ohren. Nunja...

Kapitel 3 - Der Rückzug
Ca. 0:30h machte sich ein Großteil des Berliner Teams auf dem Rückweg. Patty und ich teilten uns ein Zimmer. Mitten in derNacht wurde ich von Bohrgeräuschen geweckt. "Mensch, wer bohr denn hier...", denke ich. Nix mit Bohren...Schanrchen! Patty, schlief tief und fest! Selbst ein Schlag auf seinen Ellenbogen veranlasste ihn nur, sich mal an der Nase zu kratzen. Was nimmt der für Zeug? Das will ich auch!
Am Morgen steht Patty auf. auf dem Weckwer des Gasthofen steht etwas von 7:45h. Es war aber schon 8:45h. Deshalb war Patty auch so wach...und hungrig! Von 0 auf 100 war er zum Frühstück und ich wusste nicht wohin. Zum Glück waren im Zimmer nebenan Ufu und Mooni, welche mit mir den unbaknnten Weg zum Früstücksraum gingen. Da saßen sie schon alle. Zitat Ufuckedup: "Mod rettet OFM-User vor dem Hungertod". Frühstück war sehr lecke rund der Landgasthof ist auch sehr zu empfehlen.
Gegen 10:45h machte ich wieder los und fuhr zum Sportplatz. Der Rest wollte ja noch abgeholt werden. Vom Vorbaned war nicht mehr viel zusehen. Die Schnappsleichen wurden bereits beseitigt. Unterwegs gab es nix besonderes nur wieder Fahrzeuge mit einem "H" auf dem Nummernschild, die sich wieder weigerten 70km/h zu fahren. Naja...Westen ist wieder befreit und die Ossis sind froh, heil angekommen zu sein. Ca. 15h war ich bei meiner Schwägerin, ca. 17:10 war ich hier und begann mit dem Schreiben. Nun ist es ca. 18:55 und ich bin fertig mit dem Bericht. Hoffe, er gefällt, denn vorraussichtlich im Februar wird Berlin Ziel einer OFM-Invasion sein und dann bin ich wieder da mit dem Bericht "Das Imperium schlägt zurück" - bzw. "Berlin deklassiert Hannover und Güstrow".

Schlusswort:
Ich fand es mal wiede richtig geil! Genau diese Events sorgen dafür, dass ich OFM spiele. Denn sonst kann ich auch Offline-Manager zocken. Die Community macht das Spiel aus und alles sind sehr symphatisch. Die Organisation war super und auch die persönlichen Gespräche mit Mods und Admin bringen Licht ins Dunkel, wieso, weshalb und warum bestimmte Entscheidungen getroffen wurden. Alle, die nicht dabei waren, haben wieder etwas verpasst. Das nächste Turnier müssen wir Berliner organisieren. Hoffe, wir krigen dass hin, der Güstrow und Hannover war schon sehr geil! Achja...muss ja noch was bei den über 400 OFM-Sucht-Symptomen ergänzen...

Euer OFM-Berichterstatter Scheibi